So könnte das Motto dieses Rennen lauten…. Die Fahrer des Extrem-Rennens (158km) fuhren über 3 Stunden im Regen, die Teilnehmer des Classic-Rennens (80km) fast ausschließlich die ganze Zeit, bis auf 10 Minuten nach dem Start, dies führte zu gefährlichen Abfahrten und Stürzen im Feld.
Der RC Ovilava Wels stand mit 3 Starten am Start. Lely Vio startete auf der 158km langen Strecke, Rene Rossi und Gregor Hacker auf der 80km Strecke.
Das Rennen verlief für Vio leider nicht perfekt, er hatte einen Sturz und musste so das Loch auf das Hauptfeld zufahren. Er erreichte schlussendlich den sehr guten 30. Platz mit einer Zeit von 4Std. 39Minuten und 19 Sekunden.
Rene fuhr ein sehr solides Rennen und kam nach 2Std. 18 Minuten ins Ziel, was für ihn Platz 56 ergab.
Gregor fuhr bei seinem ersten Rennen der Saison eine Zeit von 2 Std. 21Min 59Sekunden, was den 71. Platz ergab.